Das Upper Eastside Berlin steht an einer der prominentesten Ecken Berlins: Friedrichstraße / Unter den Linden. Es bietet Wohnen und Arbeiten an einem Ort, an dem seit 100 Jahren das Herz der Metropole Berlin schlägt. Dort, wo sich das pulsierende Leben der Hauptstadt mit dem Charme seiner internationalen Gäste zu einer inspirierenden Atmosphäre mischt.
Den Charakter dieses Ortes zu bewahren und gleichzeitig einen zukunftsorientierten Arbeitsraum zu schaffen, war das Ziel der Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp), Kahlfeldt und Burelli. Ihrer intensiven Zusammenarbeit entsprangen fünf Gebäude mit einer jeweils eigenen Formensprache, die zusammen ein einheitliches, stimmiges Ganzes ergeben. Neben 18.000 Quadratmetern exklusiver Büroflächen stehen 200 Stellplätze in der Tiefgarage zur Verfügung.
Im Dezember 2013 erhielt das Upper Eastside Berlin die BREEAM Zertifizierung mit Bestnoten in den Kategorien Gebäude (sehr gut) und Betrieb (gut).
 
BREAAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) ist das älteste und am weitesten verbreitete Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen. Seit 2008 beurteilt BREEAM neben der Planungs-, Ausführungs- und Nutzungsphase den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie.